FIENSTEDT | SALZATAL

Himmelfahrtsfest 2011 in Fienstedt



Vergrössern der Bilder durch Anklicken.
Sollte eine der abgebildeten Personen nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sein, bitte uns mailen:
verein@pappelring.de

Einige Vorbereitungen waren nötig, dann konnte das Fest beginnen. Seit Jahrzehnten gab es erstmals in Fienstedt wieder eine Himmelfahrtsscheune.

Die GartenKunstSchule Fienstedt organisierte ein Programm für Kinder und Familien mit selbstgebastelten Himmelskörpern, gemaltem Wolkenband, einer Himmelschaukel, einem Himmelbett und anderen himmlichen Vergnügungen.

Inzwischen gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, nicht nur für die Älteren. Hier wurde der Pappelring e.V. vom Kirchenkreis Fienstedt unterstützt.

Der Dorfanger und die Himmelfahrtsscheune füllten sich, Alt und Jung kamen – und viele Gäste darunter. Ein Höhepunkt war die Wiederverwendung des Bauernsteins als Rednerpodest. Der Pappelring e.V. stellte sich vor und es wurde die Himmelfahrtssage und die dazugehörende Fienstedter Urkunde vorgetragen. Interessiert wurde auch den Reimen Elisabeth Zeidlers gelauscht.

Am Ende wurde der Grill angeworfen und es gab, wie so halt üblich in einem sogenannten Bierdorf, ausreichend Bier und allerlei Fienstedter Erzählungen.

Ende. Aber 2012 gibt es ganz bestimmt wieder eine Himmelfahrtsscheune.